Für die Benutzung unseres Online-Shops werden Cookies verwendet. Du hast Cookies in Deinem Browser deaktiviert. Bitte akzeptiere Cookies von myskai.ch!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemein/Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Chocolat Frey AG und den Käufern in Bezug auf sämtliche Verträge, die über den Online-Shop www.myskai.ch abgeschlossen werden.
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote der Chocolat Frey AG erfolgen ausschliesslich aufgrund der AGB. Es gilt die jeweilige Fassung der AGB auf www.myskai.ch im Zeitpunkt der Bestellung.

2. Vertragspartner

Die Webseite www.myskai.ch wird von der Chocolat Frey AG, Bresteneggstrasse 4, 5033 Buchs betrieben. Bei dieser Anschrift können auch Beanstandungen vorgebracht und Gewährleistungsrecht geltend gemacht werden.

Unser Kundendienst steht Ihnen für Ihre Fragen per E-Mail unter info@myskai.ch zur Verfügung.

3. Angebot

Das Angebot richtet sich sowohl an die Kundschaft mit Wohnsitz in der Schweiz und Liechtenstein, sowie ausserhalb davon. Liefertermine und Versandkosten ausserhalb der Schweiz und Liechtenstein können sich gegenüber Lieferungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein unterscheiden. Entsprechende Bedingungen werden dem Besteller im Kaufprozess vorgelegt.

Das Angebot der Chocolat Frey AG ist auf der Webseite www.myskai.ch ersichtlich. Für die Darstellungen der Produkte auf der Webseite bemühen wir uns, die Farben und Bilder präzise abzubilden, können aber nicht garantieren, dass die Anzeige auf Ihrem Bildschirm ein exaktes Abbild ist. Die in Werbung, Prospekten, im Webshop usw. gezeigten Abbildungen dienen der Illustration und sind unverbindlich.

Preis- und Sortimentsänderungen sowie technische Änderungen bleiben vorbehalten.

Das Angebot gilt, solange es im Online-Shop ersichtlich ist und der Vorrat reicht.

Die Produktinformationen wie Zutaten und Nährwertinformationen werden regelmässig aktualisiert. Da Rezepturänderungen jederzeit vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen, zusätzlich die Zutatenliste in der Verpackung zu konsultieren und auf den Allergiker-Hinweis zu achten.

4. Personalisierung der Produkte

Um personalisierte Produkte über die Webseite zu bestellen, müssen Sie den von Ihnen gewünschten Text eingeben bzw. das Bild oder Foto hochladen, welches reproduziert werden soll, und das Aroma sowie die gewünschte Menge der personalisierten Produkte auswählen.

Mit dem Hochladen der Bilder, Fotos, Texte usw. (nachfolgend "Werke") sichern Sie uns zu:

a) keine Werke hochzuladen, die gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen und sozial üblichen Verhaltensnormen verstossen, bzw. dass Sie insbesondere keine anstössigen, verletzenden, sexistischen oder rassistischen Werke hochladen;

b) Werke nur mit ausdrücklicher Zustimmung aller darauf abgebildeten Personen hochzuladen;

c) nur Werke hochzuladen, bei denen Sie über alle für die vorgesehene Nutzung nötigen Rechte (insbesondere Urheberrechte) verfügen.

Der Besteller verpflichtet sich mit Anerkennung der AGB nur inhaltlich unbedenkliche Werke hochzuladen. Die Chocolat Frey AG behält sich das Recht vor, hochgeladene Werke stichprobenweise auf ihre Zulässigkeit (AGB Art. 4 lit. a-c) zu prüfen, und bei Zuwiderhandlungen entsprechende Aufträge zu blockieren. Über die Zulässigkeit der einzelnen hochgeladenen Werke entscheidet die Chocolat Frey AG autonom. Der Besteller wird per E-Mail, welche im Kaufprozess hinterlegt wurde, kontaktiert und hat die Möglichkeit innerhalb von 7 Tagen ein den Richtlinien (AGB Art. 4 lit. a-c) entsprechender Auftrag im Webshop auszulösen. Lässt der Besteller die Frist verstreichen ohne ein Ersatzauftrag nachzuliefern, wird der ursprüngliche Auftrag endgültig storniert. In diesem Fall findet keine Rückerstattung statt. Muss ein Auftrag nachgereicht werden, sind die neu bestätigten Lieferfristen verbindlich.

5. Vertragsabschluss

Nach Übermittlung der Bestellung erhalten Sie automatisch eine Eingangsbestätigung, die bescheinigt, dass die Bestellung beim Webshop eingegangen ist. Nach Empfang dieser Eingangsbestätigung können Sie  die Bestellungen nicht mehr ändern und sind an diese gebunden. Der Kaufvertrag zwischen Ihnen, dem Besteller und uns, der Chocolat Frey AG,  kommt zustande,

  • wenn das Werk, welches Sie auf dem personalisierten Produkt wünschen, mit den inhaltlichen Vorgaben in Art. 4 Buchstaben a) bis c) der AGB und den technischen Anforderungen auf der Webseite übereinstimmt und
  • der Preis bezahlt wurde.

Die bestellten personalisierten Produkte werden erst nach der tatsächlichen und vollständigen Bezahlung der Bestellung produziert.

6. Preise und Versandkosten

Sämtliche Preise und Versandkosten auf www.myskai.ch sind in Schweizer Franken inklusive Mehrwertsteuer (MwSt.) angegeben.

Massgebend ist der Preis im Webshop zum Zeitpunkt der Bestellung.

Bei Versand ausserhalb der Schweiz und Liechtenstein werden die Versandkosten separat ausgewiesen.

Versandkosten werden in der Rechnung der Chocolat Frey AG separat ausgewiesen.

 

7. Zahlungsbedingungen

Bestellungen sind sofort zahlbar. Der Käufer hat die Wahl zwischen verschiedenen Zahlvarianten (Kreditkarte und PayPal). Bei Bezahlung mit Kreditkarte (Visa, Mastercard & Postfinance) wird der Belastungsauftrag Ihrer Karte am Tag Ihrer Bestellung erteilt. Eine Verrechnung ist ausgeschlossen.

8. Lieferung

Die Bestellungen werden an die vom Käufer angegebene Lieferadresse, die gut per LKW erreichbar sein muss, geliefert.

Bestellungen können nicht bei der Chocolat Frey AG abgeholt werden.

Ab Zahlungseingang bzw. ab Autorisierungsbestätigung durch das Kreditkartenunternehmen beginnen die jeweils beim Produkt im Online-Shop angegebenen Lieferzeiten zu laufen. Der von der Chocolat Frey AG bestätigte Liefertermin erfolgt nach bestem Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt durch den von uns beauftragten Zustelldienst. Die Chocolat Frey AG haftet nicht für Lieferverzögerungen, welche vom beauftragten Zustelldienst oder Dritten verursacht werden. Werden Produkte mit Schäden an Verpackung und Inhalt geliefert, muss der Käufer den Transportschaden beim Zustelldienst reklamieren.

9. Gewährleistung

Der Käufer hat Mängel sofort dem Kundendienst zu melden. Die Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Käufer die gelieferte Ware nach Gefahrenübergang unsachgemäss behandelt. Die Öffnung der Warenverpackung schliesst einen Sachmangelanspruch indes nicht aus, sofern sich erst hiernach der Mangel der Ware erweist.

Die Chocolat Frey AG kann die Garantieleistung wahlweise durch gleichwertigen Ersatz oder durch Rückerstattung des Kaufpreises erbringen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

10.Haftung

Andere als die in diesen AGB ausdrücklich gewährten Ansprüche des Käufers sind – unabhängig vom Rechtsgrund und soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt insbesondere auch für die Handlungen von Vertragspartnern der Chocolat Frey AG, Hilfspersonen, etc. sowie für sämtliche Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers.

11. Datenschutz

Die Chocolat Frey AG weist den Käufer darauf hin, dass die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten nur zur Erfüllung der Verpflichtung aus dem Kaufvertrag erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die zur Leistungserbringung notwendigen Daten können auch an den beauftragte Dienstleistungspartner (z.B. Zustelldienst) weitergegeben werden, soweit dies für die Erfüllung deren Tätigkeit erforderlich ist.

12. Schlussbestimmungen

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksamen Regelungen werden durch solche ersetzt, deren Reglungsgehalt denen der unwirksam gewordenen möglichst nahe kommt. Das gleiche gilt bei allfälligen Vertragslücken.

Änderungen und Ergänzungen dieser AGB haben schriftlich zu erfolgen.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden AGB und die unter Einbeziehung dieser AGB geschlossenen Verträge unterliegen Schweizer Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Vorbehältlich zwingender gesetzlicher Bestimmungen ist der Gerichtsstand Aarau, Schweiz.

 
   
Top